Weitere Fluktuation im leitenden Management Grohe wie ein Taubenschlag

Mindestens vier Wechsel im leitenden Management in den vergangenen 12 Monaten. Der Vorstandschef der Grohe AG, Michael Rauterkus, hatte im SHKTacheles-Interview Anfang des Jahres die Fluktuation im Unternehmen als nicht außergewöhnlich eingestuft. Jetzt kommt es wieder zu einer Trennung auf einem Chefsessel innerhalb der Gruppe. Außerdem geht auch Nicole Roesler neue Wege.

Um diesen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein Abo.

Loggen Sie sich bitte ein um diesen Inhalt zu sehen, oder registrieren Sie sich.

Login Abonnieren