Bloß kein falsches Wort Machtkampf um Esser
Premium
Kein falsches Wort

Der ZVSHK entscheidet möglicherweise Ende der Woche über die Zukunft von Elmar Esser als Hauptgeschäftsführer. Eine Trennung halten viele Brancheninsider für wahrscheinlich. Andere Marktkenner fragen sich, was der ZV-Chef eigentlich falsch gemacht haben soll. Einst steht fest: Derartige Unruhen dürften den Verband eher schwächen als stärken. Und das in wahrlich unruhigen Zeiten.

Um diesen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein Abo.

Loggen Sie sich bitte ein um diesen Inhalt zu sehen, oder registrieren Sie sich.

Login Abonnieren