Der ein oder andere könnte abstrafen Wahl des ZVSHK-Präsidenten

Am kommenden Freitag erhält der ZVSHK auf der Jahreshauptversammlung aller Voraussicht nach einen neuen Präsidenten. Der Wahl ging insbesondere im Lager der kleinen Landesverbände viel Unmut voraus. Die Trennung von Elmar Esser und Manfred Stather ist längst nicht verdaut. Die Reihen wurden nur funktional, nicht emotional geschlossen.

Um diesen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein Abo.

Loggen Sie sich bitte ein um diesen Inhalt zu sehen, oder registrieren Sie sich.

Login Abonnieren