Ende mit Beigeschmack Kartellfall SHK-Handel
Premium

21,3 Mio. Euro entzieht das Bundeskartellamt dem Haustechnikhandel via Geldbuße. Neun Firmen wurden wegen eines Kartells bestraft. Der DG-Haustechnik wurde samt ihrem damaligen Geschäftsführer verschont. Die Begründung der Bonner Behörde wirft Fragen auf.

Um diesen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein Abo.

Loggen Sie sich bitte ein um diesen Inhalt zu sehen, oder registrieren Sie sich.

Login Abonnieren