Herber Verlust bei Keramag Leitendes Management

Es scheint, als hätte der Transfermarkt in der SHK-Branche zum Jahresende noch einmal geöffnet. Erneut kommt es zu einer interessanten Personalie innerhalb der Badausstatter. Diesmal handelt es sich allerdings um keinen Wechsel, sondern um eine brisante einseitige Trennung. Nach Informationen, die SHK-Tacheles vorliegen, verlässt

Um diesen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein Abo.

Loggen Sie sich bitte ein um diesen Inhalt zu sehen, oder registrieren Sie sich.

Login Abonnieren