Neues interessantes Gerichtsurteil Selektiver Vertrieb/Onlinehandel

Möglicherweise kommt es zu einer neuen Betrachtungsweise in der Interessen-Auseinandersetzung zwischen Herstellern, die einen selektiven Vertrieb bevorzugen und dem Online-Handel. Das Oberlandesgericht Frankfurt hat am 22.12.2015 hierzu ein interessantes Urteil gefällt. Demnach dürfen Markenhersteller den Verkauf ihrer Ware über den Online-Händler

Um diesen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein Abo.

Loggen Sie sich bitte ein um diesen Inhalt zu sehen, oder registrieren Sie sich.

Login Abonnieren