Schmerzliche Anpassungen Reinshagen & Schröder

Vor knapp einem halben Jahr hat Reinshagen & Schröder einen Teil seiner Firmenanteile verkauft. Jetzt befindet sich das Unternehmen offenbar in der schmerzlichen Anpassungsphase. Dazu gehören Umstrukturierungen in verschiedenen Bereichen sowie die Trennung von Mitarbeitern. Logistisch will sich das Handelshaus zukünftig besser aufstellen.

Um diesen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein Abo.

Loggen Sie sich bitte ein um diesen Inhalt zu sehen, oder registrieren Sie sich.

Login Abonnieren