Wer sind die Kronzeugen? Brief von KMS zur laufenden Kartelluntersuchung im Großhandel
Knut Siebrasse, E-mail: [email protected]

Warten wir mal ab, wie das noch ausgeht. Was sind sie nicht gescholten worden für ein angebliches kartellrechtliches Fehlverhalten. Pietsch, Wiedemann, Elmer, H. Schmidt, Bach (Lippstadt), der DG-Haustechnik. Das Ermittlungsverfahren im AGS-Fall zieht und zieht sich. Nun bereits seit mehr als zwei Jahren. Die drohenden Strafen hingen zeitweise wie ein Damoklesschwert über den Akteuren.

Bis zu 10 Prozent des betroffenen Jahresumsatzes könnte die Geldbuße im Einzelnen ausmachen. Das verantwortliche Management hatte immer wieder auf die Verfehlungen bei der Betrachtung der Marktgeschehnisse hingewiesen. Das Prozedere hat an den Nerven gesägt und ist wahrscheinlich auch Grund für einige Sorgenfalten, graue Haare , mindestens eine Pleite und manche Erkrankung, wie die der aktuell amtierenden DGH-Vorsitzenden Barbara Wiedemann.

Nach außen dringen lediglich Indizien, was den Fortschritt der Untersuchungen anbetrifft. Um eine Ahnung zu erhalten, wie sich der Status quo darstellt, muss man hinter den Kulissen horchen, zwischen den Zeilen lesen.

Um diesen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein Abo.

Loggen Sie sich bitte ein um diesen Inhalt zu sehen, oder registrieren Sie sich.

Login Abonnieren