„Wir arbeiten nicht an Exklusiv-Verträgen“ TV Interview mit Thorsten Klapproth Vorstandsvorsitzender Hansgrohe

Hansgrohe öffnet sich zunehmend dem Endverbraucher. Der Armaturenhersteller investiert jährlich Millionen-Beträge in die Konsumer-Ansprache. Die TV-Werbung will das Unternehmen ausbauen. Mit dem Onlinehändler Reuter mache man jetzt gemeinsam Geschäfte, sagt der  Vorstandsvorsitzender Thorsten Klapproth. Man wolle dort sein, wo der Kunde ist. Im Herbst vergangenen Jahres überraschte der Badausstatter mit einer Meldung, wonach sich Richard Grohe und sein…

Um diesen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein Abo.

Loggen Sie sich bitte ein um diesen Inhalt zu sehen, oder registrieren Sie sich.

Login Abonnieren