Zembold weg Zent Frenger

Weitere Unruhe bei Uponor. Bereits vor Wochen hat der Chef der Uponor-Tochter Zent Frenger das Unternehmen verlassen. Jetzt machen die Finnen die Personalie offiziell und kündigen einen neuen Boss für den Flächenheizungsspezialisten an.

Um diesen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein Abo.

Loggen Sie sich bitte ein um diesen Inhalt zu sehen, oder registrieren Sie sich.

Login Abonnieren